Der schnellste Weg, ein Tattoo zu heilen: Einige Dinge, die Sie tun können, um den Heilungsprozess zu beschleunigen

Ist es nicht so anstrengend, dass Sie sich nicht einfach tätowieren lassen und in ein paar Stunden damit fertig sind? Stattdessen müssen Sie warten, bis das Tattoo verheilt ist, sich darum kümmern und die nächsten Wochen Ihres Lebens im Grunde damit verbringen, sicherzustellen, dass das Tattoo nicht infiziert oder ruiniert wird.

Wenn Sie ungeduldig sind, und wir alle sind es, wenn es um Tätowierungen geht, kann der Heilungsprozess so nervig sein. Aber wir können nicht leugnen, dass die Nachsorge wichtig ist, denn schließlich soll das Tattoo ein Leben lang halten. Also, warum nicht eine Weile geduldig bleiben, richtig?

Was wäre, wenn wir Ihnen sagen würden, dass es einige Tipps und Tricks gibt, die Sie verwenden können, um eine schnellere Tattoo-Abheilung zu fördern? Ja, du hast richtig gelesen!

Wenn dich also unsere streng geheimen Tipps und Tricks interessieren, mit denen dein Tattoo in nicht länger als 2 Wochen verheilt ist, dann scrolle weiter!

Tipps und Tricks zur schnellen Tattoo-Heilung

Halte das Tattoo bedeckt

Nachdem Sie sich tätowieren lassen, wird Ihr Tätowierer das Tattoo entweder mit einer Plastikfolie oder einem chirurgischen Pad abdecken. Der Grund dafür ist, das frische Tattoo zu schützen und zu verhindern, dass das Plasma austritt und überschüssige Tinte auf Ihren Körper und Ihre Kleidung gelangt.

Da es sich um eine frische Wunde handelt, muss das Tattoo vor Schwebeteilchen, Bakterien und Keimen geschützt werden. Auf diese Weise beugst du einer Tattoo-Infektion und -Entzündung vor.

Ein frisches Tattoo wird für die folgenden 8 bis 10 Stunden weiter sickern und bluten. Also am besten abgedeckt lassen, am besten über Nacht. Auf diese Weise wird das Bluten und das Nässen auf natürliche Weise aufhören und das Tattoo ist bereit zum Reinigen und Waschen.

Reinigen Sie das Tattoo

Jetzt, nach den ersten 24 Stunden, sollte Ihr Tattoo bereit zum Freilegen und Reinigen sein. Achte darauf, die Plastikfolie oder das Pad vorsichtig zu entfernen. Anschließend das Tattoo mit lauwarmem Wasser und antibakterieller Seife waschen. Vermeiden Sie die Verwendung von normalen Shampoos und Seifen, da diese potenziell schädliche Inhaltsstoffe verursachen.

Nachdem du das Tattoo schnell gewaschen hast, klopfe es mit einem Papiertuch oder einem sauberen, weichen Tuch/Handtuch trocken. Achte darauf, das Tattoo beim Trocknen leicht zu klopfen; keine Gewalt oder Wischbewegungen anwenden.

Nachdem Sie das Tattoo gereinigt haben, können Sie die dünnste Schicht antibakterieller Salbe oder Lotion auftragen. Ab diesem Zeitpunkt sollten Sie den Reinigungsvorgang maximal ein- bis zweimal täglich wiederholen.

Reinigen Sie das TattooGespeicherte Tätowierung

Verbinde das Tattoo nicht erneut

Du denkst vielleicht, dass es klug wäre, das Tattoo nach der Reinigung abzudecken. Aber du wirst falsch liegen.

Sobald Sie das Tattoo gewaschen haben, besteht der Schlüssel zur schnellen Heilung darin, das Tattoo trocknen zu lassen und eine neue Hautschicht zu bilden. Dieser Vorgang dauert einige Tage. Wenn das Tattoo trocknet und heilt, bildet es Schorf und juckt.

Jetzt ist es wichtig, dem Drang zu widerstehen, das Tattoo zu schälen oder zu kratzen. Solche Aktionen verlängern den Heilungsprozess oder infizieren möglicherweise sogar das Tattoo (da sich Bakterien und Keime in Ihren Fingernägeln und an den Händen befinden)..

Sie können das Tattoo schützen, indem Sie lockere Kleidung tragen und auf sauberen Laken schlafen. Lassen Sie die Haustiere nicht im selben Bett wie Sie schlafen, da dies der Grund sein kann, warum sich Ihr Tattoo infiziert.

Weiterlesen: So schlafen Sie mit einem neuen Tattoo: 8 Tipps von Experten

Schnell duschen

Während des Heilungsprozesses des Tattoos müssen Sie sich an schnelles Duschen gewöhnen. Wenn Sie möchten, dass das Tattoo schnell verheilt, dürfen Sie es nicht Wasser aussetzen. Andernfalls wird das Tattoo feuchter als es sollte, was es der Haut erschwert, auszutrocknen und zu heilen. Also, schnell duschen, keine Bäder und definitiv keine Schwimmeinheiten; Das muss für eine Weile dein Leben sein.

Ein Tipp, den Sie verwenden können, um Ihr Tattoo während des Duschens zu schützen, ist das folgende Produkt; Vaseline.

Es wird nicht empfohlen, Produkte auf Erdölbasis bei heilenden Tattoos zu verwenden, da sie die Poren verstopfen und die Haut am Atmen hindern können (was zu Infektionen führen kann). Eine dünne Schicht Vaseline vor dem Duschen kann jedoch verhindern, dass das Tattoo nass wird. Reinigen Sie das Tattoo nach dem Duschen von Vaseline und halten Sie es trocken.

Lesen Sie auch: Duschen mit einem neuen Tattoo: Können Sie es tun und wie??

Tragen Sie lockere Kleidung

Während der ersten Abheilung des Tattoos ist es wichtig, lockere Kleidung zu tragen. Wenn du eng anliegende Kleidung trägst, besteht die Möglichkeit, dass deine Kleidung am Tattoo kleben bleibt. Das kann aus vielen Gründen ein Problem sein.

Zuallererst können Sie einige Bakterien und Keime von der Kleidung auf das Tattoo übertragen. Darüber hinaus können Sie durch das Abziehen der Kleidung die tätowierte Hautoberfläche stören und den Heilungsprozess verlängern. Haben wir schon erwähnt, dass das auch sehr weh tut? Nun, etwas von der tätowierten Haut zu lösen, wird mit Sicherheit weh tun und dazu führen, dass das Tattoo mehr schmerzt und heilt.

Benutze Sonnencreme

An diesem Punkt ist Ihr Tattoo wahrscheinlich mit seiner anfänglichen Heilung fertig. Es ist an der Zeit, sich auf die langfristige, dauerhafte Heilung und den Schutz des Tattoos zu konzentrieren. Der beste Weg, um die Tinte zu schützen und sicherzustellen, dass sie so lange wie möglich hält, ohne zu verblassen, ist das Tragen von Sonnencreme.

Indem Sie Sonnencreme über das Tattoo auftragen, schützen Sie es vor den schädlichen UV-Strahlen. Sonneneinstrahlung kann nicht nur der Haut schaden und die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Hautkrebs erhöhen, sondern auch ein schnelleres Verblassen von Tätowierungen fördern.

Es ist wichtig, Sonnencreme zu tragen, auch wenn Sie kein Tattoo haben, aber wenn Sie es tun, stellen Sie sicher, dass Sie es abdecken, auch wenn es unter der Kleidung versteckt ist.

Sonnencreme tätowierenKredit: Instagram

Vermeiden Sie das Training

Während des Heilungsprozesses der Tätowierung wird empfohlen, Sport zu vermeiden. Der Hauptgrund ist Schweiß. Wenn Sie trainieren, werden Sie anfangen zu schwitzen. Der Schweiß wird um die Tätowierung herum erscheinen und möglicherweise in sie eindringen, was eine gute Möglichkeit für Bakterien sein kann, in die tätowierte Haut einzudringen. Infolgedessen kann es zu einer Tattoo-Infektion und einer verlängerten Heilung kommen.

Darüber hinaus werden Sie während des Trainings wahrscheinlich enganliegende Kleidung tragen. Dies kann ein großes Problem sein, da die Kleidung hauptsächlich wegen des Schweißes am Tattoo kleben bleibt. Dies ist eine weitere großartige Möglichkeit für das Tattoo, sich zu infizieren.

Und schließlich verhindert überschüssige Feuchtigkeit durch das Schwitzen und späteres Duschen, dass das Tattoo richtig austrocknet und schnell verheilt. Die Dehnung der Haut kann sich ebenfalls auf sie auswirken und dazu führen, dass sie wieder blutet und nässet.

Es ist besser, zu warten, bis die anfängliche Heilung vorüber ist. Machen Sie bis dahin zügiges Gehen oder Yoga; im Grunde alles, was nicht anstrengend und schweißtreibend ist.

Richtig essen und trinken

Der Umgang mit einem Tattoo oder einer frischen Wunde, wie Ihr Körper es versteht, ist für Ihren Stoffwechsel extrem stressig. Der Körper muss hart und schnell arbeiten, um sicherzustellen, dass die Wunde geschlossen und geheilt wird. Um dies zu tun, benötigt Ihr Körper die richtige Ernährung und Flüssigkeitszufuhr.

Achte also vor dem Tätowieren und während des Heilungsprozesses unbedingt auf deine Ernährung und Wasseraufnahme. Konzentrieren Sie sich auf proteinreiche Lebensmittel, energetisierende Mahlzeiten und eine angemessene Wasseraufnahme mit mindestens 8 Gläsern Wasser pro Tag. Dies wird dem Körper helfen, mit dem Stress umzugehen und sicherzustellen, dass die „Wunde“ schnell und effektiv geheilt wird.

Indem Sie Ihren Körper nähren, stellen Sie auch sicher, dass er Bakterien, Entzündungen und Infektionen einfacher und schneller abwehrt.

Andere nützliche Informationen

  • Es dauert zwischen 2 und 3 Wochen, bis Ihr Tattoo anfangs an der Oberfläche verheilt ist. Es gibt keine Möglichkeit, diesen Prozess schneller zu machen. Die minimale Zeit, die das Tattoo benötigt, um an der Oberfläche zu heilen, beträgt 2 Wochen. Es kann jedoch bis zu 4 bis 6 Monate dauern, bis das Tattoo vollständig und vollständig verheilt ist.
  • Außer unseren Tipps für eine schnelle Heilung zu befolgen, können Sie nicht viel tun. Der Körper braucht eine gewisse Zeit, um mit jeglichem wundartigen Stress umzugehen. In diesem Fall beträgt die Zeit zwischen 2 und 3 Wochen. Du musst also Geduld haben.
  • Wenn Ihr Tattoo in den ersten Tagen nicht weniger schmerzhaft und weniger rot wird, fragen Sie unbedingt bei Ihrem Tätowierer oder Arzt nach, ob das Tattoo infiziert ist. Wenn Sie verstärkte Schmerzen, Hautausschlag, Schwellungen, Nässen, Blutungen und Fieber haben, suchen Sie sofort einen Arzt auf, da das Tattoo mit Sicherheit infiziert ist.
  • Vermeiden Sie während des Heilungsprozesses Lotionen und Cremes, die Duftstoffe oder ätherische Öle enthalten. Das gleiche gilt für Sonnenschutzmittel. Entscheiden Sie sich für natürliche, organische und zutatenanzeigende Produkte. Entscheiden Sie sich für antibakterielle Lotionen und Salben und vermeiden Sie Produkte auf Erdölbasis.

Abschließende Gedanken

Wir hoffen, dass unser kurzer Einblick hilfreich und informativ war. Für weitere Informationen zur richtigen und schnellen Tätowierungsheilung wenden Sie sich bitte an Ihren Tätowierer, Dermatologen oder Mediziner.

Stellen Sie sicher, dass Sie sich von einem professionellen Tätowierer tätowieren lassen, der saubere und sterilisierte Werkzeuge verwendet und in einer geeigneten Umgebung arbeitet. Dies kann auch ein wichtiger Faktor für eine schnelle Tattooheilung sein. Wenn das Tattoo richtig gemacht wird, von einer Person, die dafür sorgt, dass alles richtig gereinigt und desinfiziert wird, besteht die Möglichkeit, dass das Tattoo auch schnell und richtig verheilt.